Monat: Januar 2021 (Seite 1 von 3)

SEB Kurzprotokoll Sitzung vom 21.01.2021

In seiner Sitzung vom 21.01.2020 befasste sich der Schulelternbeirat (SEB) unter anderem mit folgenden Themen:

Schulsituation & Onlineschule

Aktuell laufen die Vorbereitungen für den Wechselunterricht ab dem 01.02.2021. Über den Ablauf wurde bereits im Elternbrief vom 25.1. von Seiten der Schulleitung informiert. Insgesamt besteht der Eindruck, dass der Schulstoff trotz der schwierigen Situation gut durchgenommen wird und die Schüler auch beim Lernen zu Hause Fortschritte machen.

Insbesondere die Einführung der Videokonferenzplattform Big Blue Button ermöglicht jetzt auch während der Schulschließung den persönlichen Kontakt zwischen Lehrer und Schüler und stößt sowohl bei den Kindern als auch den Eltern auf positive Resonanz. Alle spüren nun, wie wichtig das gemeinsame Lernen und die Rückmeldungen durch den Lehrer für den Lernerfolg unserer Kinder ist. Das dies so ist, ist dem großartigen Engagement unserer Lehrer geschuldet! VIELEN DANK!

Pandemiemaßnahmen

Mittlerweile ist das erste Lüftungssystem nach Vorlage des Max-Planck-Instituts in einer der 4. Schulklassen in Betrieb. Ganz unproblematisch sind die Geräte nicht, da die Sitzordnung im Raum dadurch festgelegt ist, die Anlagen nicht von den Reinigungskräften gesäubert werden können und auch die Geräuschentwicklung störend sein kann. Weitere Klassenräume mit einem solchen Gerät auszustatten soll erst nach Begutachtung durch die Lehrer entschieden werden.

Schulwegsicherheit

Von Seiten des SEB wurde Kontakt zur Stadt Mainz aufgenommen, um die defekte Geschwindigkeitswarntafel in der Essenheimer-Straße wieder in Betrieb zu setzen. Leider haben sich die Geräte als sehr fehleranfällig erwiesen. Die Stadt versucht aber die Funktionsfähigkeit des Gerätes bis zum Beginn des Wechselunterrichts wieder herzustellen. 

Im Februar wird es zudem ein erstes Gespräch mit dem Stadtplanungsamt geben, um die Ergebnisse des Schulwegeverfahrens von 2016 zu besprechen. Gemeinsam mit der Schulleitung werden wir schauen welche Maßnahmen bereits umgesetzt wurden und wo es noch Handlungsbedarf gibt. 

Gewaltprävention

Für das Gewaltpräventionsprogramm der Funkelsterne e.V. „Mut tut gut“ liegen bereits die ersten Terminvorschläge vor. Dank des Fördervereins konnte auch eine Finanzierung auf die Beine gestellt werden, so dass wir hoffen das eine Durchführung noch in diesem Schuljahr stattfinden kann.

Aktionsbündnis nachhaltiges Bretzenheim

Die Initiative „Gemeinsam nachhaltig für Bretzenheim“ ist auf die Schule zugegangen, um für mehr Grün auf unserem Schulgelände zu sorgen. Angedacht sind zum einen Hochbeete zur Bepflanzung auf dem Schulhof sowie eine Bepflanzung auf dem Grünstreifen in der Essenheimer-Straße vorzunehmen. Eine erste Ortsbegehung hat bereits stattgefunden. Der SEB begrüßt beide Maßnahmen. 


Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu den einzelnen Themen haben oder sich über weitere Themen austauschen möchten, können Sie sich jederzeit über das Kontaktformular oder per Email (seb@hms.bildung-rp.de) an uns wenden.

Aktuelle Hinweise zur Schulorganisation in der kommenden Woche

Liebe Eltern,

wie wir soeben erfahren haben, wurde der Start des Wechselunterrichts auf unbestimmte Zeit verschoben.
Bitte beachten Sie hierzu auch das Schreiben der Ministerin, das hier zum Download bereitsteht.
Das heißt: die Kinder bleiben weiter zu Hause. Von Ihren Lehrkräften bekommen Sie in den nächsten Tagen Informationen, wie die Kinder an ihre Arbeitsmaterialien kommen werden.
Natürlich bieten wir weiterhin die Möglichkeit zur Notbetreuung an.
Weil wir nun sehr kurzfristig planen müssen, schicken Sie bitte die ausgefüllte Anmeldung zur Notbetreuung bis morgen, Freitag, den 29.01.21, 11 Uhr, wie gewohnt per Mail an schule.heinrich-mumbaecher@stadt.mainz.de

Vielen Dank für Ihr Verständnis in dieser schwierigen Zeit.

Herzliche Grüße

Valerie Osmenda

Aktuelle Informationen zum Wechselunterricht ab 01.02.21

Liebe Eltern,                                                                    

ab Montag, den 01.02.21 findet, wie bereits angekündigt, Fern- und Präsenzunterricht im Wechsel statt.

Damit sich die Kinder der einzelnen Klassen auf dem Hof möglichst nicht miteinander vermischen, starten und beenden wir den Unterricht nach Uhrzeiten gestaffelt.

Der Tag beginnt für die SchülerInnen mit der Eingleitzeit. In diesem Zeitfenster sollten sich die Kinder an „ihrem Tor“ (Klasse 1 und 2: Essenheimer Straße, Klasse 3 und 4: Hinter der Kapelle) einfinden. Sie werden dort von der Toraufsicht in Empfang genommen und auf einer Liste abgehakt. Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern, dass sie beim Aufstellen Abstand halten müssen. In der Essenheimer Straße stellen sich die Kinder an den Stangen auf dem Bürgersteig auf, Hinter der Kapelle sind Fähnchen an den Zaun geknotet, um die Aufstellpunkte zu markieren.

Wenn die Kinder den Hof betreten haben, begeben sie sich sofort in die Klasse bzw. in die Notbetreuung.

Die Kernzeit ist die eigentliche Unterrichtszeit, die unsere Kinder mit ihren Klassenlehrern bzw. mit den Lehrern laut Stundenplan verbringen (z.B. wenn die Klassenlehrkraft kein volles Stundendeputat hat).

In dieser Kernzeit finden die, ebenfalls zeitlich gestaffelten, Pausen statt.

An die Kernzeit schließt sich die Ausgleitzeit an, in der die Halbtagskinder, wenn sie nicht die Betreuung oder die qualifizierte Hausaufgabenhilfe besuchen, das Gelände zügig wieder durch „ihr“ Tor verlassen.

Die Ganztagskinder bleiben bis 14 Uhr in der Schule und erhalten in der Mittagspause wieder ein Lunchpaket von unserem Caterer, der Firma Sander.

Bei der Planung der gestaffelten Zeiten haben wir uns auch an der Verteilung der Klassen auf die Räume in den Gebäuden orientiert, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Bitte beachten Sie: In dieser besonderen Situation endet der Unterricht freitags im 2. Schuljahr zu den gleichen Zeiten wie montags bis donnerstags! Die Zeiten sind wie folgt:

Klassen 1 und 2 Tor Essenheimer Str.EingleitenKernzeitAusgleiten
1a (Hr. Ruhland)8:10-8:20 Uhr8:20-12 Uhr12-12:10 Uhr
1b (Fr. Blum)8:20-8:30 Uhr8:30-12:10 Uhr12:10-12:20 Uhr
1c (Fr. Zimmermann-Schwarz)8:10-8:20 Uhr8:20-12 Uhr12-12:10 Uhr
1d (Fr. Bloß)8:20-8:30 Uhr8:30-12:10 Uhr12:10-12:20 Uhr
2a (Hr. Maier)7:50-8:00 Uhr8:00-11:40 Uhr11:40-11:50 Uhr
2b (Fr. Hege)8:00-8:10 Uhr8:10-11:50 Uhr11:50-12 Uhr
2c (Fr. Nehmert)8:00-8:10 Uhr8:10-11:50 Uhr11:50-12 Uhr
2d (Fr. Wenz)7:50-8:00 Uhr8:00-11:40 Uhr11:40-11:50 Uhr
Klassen 3 und 4 Tor Hinter der KapelleEingleitenKernzeitAusgleiten
3a (Fr. Logiewa)8:10-8:20 Uhr8:20-13 Uhr13-13:10 Uhr
3b (Fr. Speicher)8:20-8:30 Uhr8:30-13:10 Uhr13:10-13:20 Uhr
3c (Fr. Hektor)8:10-8:20 Uhr8:20-13 Uhr13-13:10 Uhr
3d (Fr. Schick)8:20-8:30 Uhr8:30-13:10 Uhr13:10-13:20 Uhr
4a (Fr. El-Bousidi)7:50-8:00 Uhr8:00-12:40 Uhr12:40-12:50 Uhr
4b (Fr. Sauerwein)8:00-8:10 Uhr8:10-12:50 Uhr12:50-13 Uhr
4c (Fr. Bug)7:50-8:00 Uhr8:00-12:40 Uhr12:40-12:50 Uhr
4d (Fr. Ebeling)8:00-8:10 Uhr8:10-12:50 Uhr12:50-13 Uhr

Außerdem wurde die Präsenzpflicht ausgesetzt. Dies bedeutet, dass Sie entscheiden dürfen, dass Ihr Kind nicht den Unterricht in der Schule besucht, weil Sie z.B. mit einem Risikopatienten in Ihrem Haushalt leben, der besonders geschützt werden muss. Bitte beachten Sie, dass alle Lehrkräfte mit vollem Stundenumfang im Unterricht in der Schule eingesetzt sind und deswegen gesonderte digitale Angebote für Kinder, die ausschließlich zu Hause arbeiten, nicht möglich sind. Die vom Unterricht befreiten Kinder bekommen von ihrer Lehrkraft einen Arbeitsplan, den sie zu Hause bearbeiten. Falls Sie Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien wollen, sprechen Sie dies bitte umgehend mit Ihrer Lehrkraft ab.

Notbetreuung

Alle Eltern haben die Möglichkeit, Ihr Kind vor Beginn der Kernzeit ab 7:45 Uhr und nach der Kernzeit bis zum Ende der ursprünglichen Betreuungszeit (z.B. BGS bis 14 Uhr, GTS bis 16 Uhr) zur Notbetreuung anzumelden. Kinder, die bis 14 Uhr bleiben, werden immer in ihrer Kohorte/ Klassengruppe betreut.

Ebenso können Sie Ihr/e Kind/er an den Tagen, an denen sie nicht im Präsenzunterricht in der Schule sind, zur Notbetreuung anmelden. Aus personellen und räumlichen Gründen ist es erforderlich, die Kinder in der Notbetreuung und in der Zeit von 14 bis 16 Uhr wieder auf der Klassenstufe gemeinsam zu betreuen.

Die Notbetreuung für die Klassenstufen 1 und 2 wird im Flachbau stattfinden, die Notbetreuung für die 3. Klassen im Gebäude Hochstraße im Erdgeschoss und für die 4. Klassen im Musiksaal.

Bitte nehmen Sie die Notbetreuung nur in Anspruch, wenn eine Betreuung zu Hause nicht möglich ist, da wir in allen Bereichen an die Grenzen des Organisierbaren kommen. Wenn beide Eltern im Homeoffice sind, sollte das Kind zu Hause bleiben.

Qualifizierte Hausaufgabenhilfe

Einige unserer Halbtagskinder nehmen an der qualifizierten Hausaufgabenhilfe teil, die durch den Förderverein organisiert wird. Diese soll auch im Wechselunterricht weiterhin zu den gewohnten Zeiten stattfinden. Die Kinder treffen sich mit den Betreuern vor dem Leseclub.

An Präsenztagen kommen sie direkt nach der Kernzeit, an den freien Tagen um 12 Uhr (1. und 2. Klasse) bzw. um 13 Uhr (3. und 4. Klasse).

Ich bin sicher, dass wir mit gemeinsamen Anstrengungen auch die Phase des Wechselunterrichts für alle Kinder ertragreich gestalten können.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

Herzliche Grüße

Valerie Osmenda

Kurzprotokoll der Förderverein-Sitzung vom 13.01.2021

Das 19-köpfige Team des Fördervereins trifft sich alle vier bis sechs Wochen (derzeit in OnlineSitzungen) mit der Schulleiterin Frau Osmenda, um aktuelle Themen zu besprechen und deren Umsetzung voranzubringen.

Gewaltprävention
Der Förderverein konnte bereits die ersten finanziellen Unterstützer für das geplante Gewaltpräventionsprojekt „Mut tut gut“ an der HMS finden. Es ist geplant weitere Unternehmen um Unterstützung zu bitten. Das Vorstandsteam des Fördervereins hat zudem einstimmig beschlossen, das Projekt mit Mitteln des Vereins zu unterstützen und somit die Finanzierung sicherzustellen.

Notbetreuung
Die derzeitige Notbetreuung läuft sehr gut. Alle Betreuerinnen der Betreuenden Grundschule (BGS) sind weiterhin im Einsatz und die Zusammenarbeit mit den Lehrern funktioniert bestens. Insgesamt kommen täglich 30 Kinder in die Notbetreuung.

Neue Mitarbeiterin
Der Förderverein hat eine neue Betreuerin für die BGS eingestellt, die aktuell in der Notbetreuung hilft. Sie möchte ggf. den Förderverein zukünftig auch in Belangen der Knappschaftsmeldung unterstützen. Der Förderverein heißt die neue Betreuerin herzlich willkommen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Klasseninterne AGs
Für die Zeit nach den Osterferien möchte der Förderverein AG-Angebote planen, um den Schüler*innen kleine Highlights zu bieten. Anders als bisher können die AGs nachmittags nur im Klassenverband stattfinden. Erste Ideen gibt es bereits. In der nächsten Sitzung am 18.02. soll über die Angebote sowie deren Finanzierung abgestimmt werden.

Update Bibliothek
Der Förderverein wird zukünftig in Zusammenarbeit mit dem Büchercafé des ZMO aus Bretzenheim den Bestand der Bücher regelmäßig aktualisieren. Lehrkräfte und Kinder können Bücherwünsche äußern, der Förderverein wird anschließend versuchen, die Bücher beim ZMO zu organisieren.

« Ältere Beiträge