Monat: September 2021

Mitgliederversammlung in Präsenz? Aber sicher!

Der Förderverein freut sich, seine Mitgliederversammlung am 23. September in Präsenz veranstalten zu dürfen und lädt um 20 Uhr herzlich in die Mensa der HMS ein. Da es sich bei der Versammlung nicht um ein privates Treffen handelt, gelten die zum Zeitpunkt der Versammlung gültigen Corona-Regeln, aktuell also 2G+. Das bedeutet: zusätzlich zu Geimpften und Genesenen dürfen wir eine gewisse Anzahl an Getesteten in die Mensa lassen. Wie hoch diese Zahl sein wird, hängt davon ab, in welcher Warnstufe Mainz sich am 23. September befinden wird. Bitte bringen Sie den Nachweis über Genesung, Impfung oder ein aktuelles Testergebnis mit. Danke!

Informationen zur Corona-Warnampel

Informationen zur Corona-Warnampel

und den Maßnahmen in der Schule

Liebe Eltern, Bretzenheim, am 13.09.21

zum heutigen Montag, den 13.09.21, tritt die 11. Fassung des Corona-Hygieneplans des Landes in Kraft, ebenso gibt es eine neue Absonderungsverordnung (hier ist die Quarantäne geregelt). Ich möchte Ihnen gerne einen zusammenfassenden Überblick über die neue Sachlage geben.

Corona-Warnstufen/ Corona-Ampel

Ich habe versucht, alle Informationen zu den Warnstufen in einer Übersicht zusammenzufassen (siehe Anhang).

In welcher Warnstufe wir uns befinden, richtet sich nicht mehr nur nach der Sieben-Tage-Inzidenz, sondern nach folgenden drei Kriterien:

1. Sieben-Tage-Inzidenz, also der Anzahl der Personen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt pro 100.000 Einwohner, die sich neu mit dem Coronavirus infiziert haben.

2. Sieben-Tage-Hospitalisierungswert, also der Anzahl der coronainfizierten Krankenhauspatienten pro 100.00 Einwohner, die in einem Krankenhaus versorgt werden müssen. In Rheinland-Pfalz gibt es fünf Versorgungsgebiete (Mittelrhein-Westerwald, Rheinhessen-Nahe, Rheinpfalz, Westpfalz, Trier), deren Daten hier als Grundlage genommen werden.

3. Anteil Intensivbetten, also dem prozentualen Anteil der Covid-19-Patienten auf der Intensivstation an der Intensivbettenkapazität des Landes.

Wenn an drei aufeinanderfolgenden Tagen jeweils zwei dieser drei Kriterien eine bestimmte Grenze überschreiten (siehe Übersicht), wird die nächste Warnstufe ausgerufen. Die Schulen werden dann darüber informiert.

Auch für Zusammenkünfte (z.B. Elternabende und Klassenfeste) gibt es neue Grenzen. Die umfangreichen Regelungen können Sie auf corona.rlp.de nachlesen. Wichtig: bei den angegebenen Personenzahlen werden geimpfte und genesene Personen nicht mitgezählt!

Häusliche Quarantäne

Für diesen Punkt erlaube ich mir, die Passage von corona.rlp.de zu zitieren:

„Tritt eine Infektion mit dem Coronavirus in Schulen auf, besteht für die Schülerinnen und Schüler innerhalb der Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe, in der die Infektion aufgetreten ist, sowie deren Lehrkräfte nur bei einer eigenen Infektion eine Absonderungspflicht (Anm: Absonderungspflicht = Quarantäne). Alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Klassen- oder Lerngruppe müssen sich im Regelfall nicht absondern. Sie müssen sich stattdessen für den Zeitraum von fünf aufeinanderfolgenden Schultagen täglich mittels Selbsttest testen sowie eine Maske am Platz tragen. Die Testpflicht gilt dabei nicht für geimpfte und genesene Personen. Das Gesundheitsamt kann bei besonderen Ausbrüchen auch strengere Maßnahmen anlegen. Dann sollen sich zunächst nur die unmittelbaren Sitznachbarn in Quarantäne begeben, alle anderen können nach einem negativen PCR Test auch wieder in die Schule gehen. Es bleibt bei der darauffolgenden Test- und Maskenpflicht.“

Laut aktueller Information der Stadtverwaltung befinden wir uns Stand heute in Warnstufe 1.

Herzliche Grüße

Gez. Valerie Osmenda

Flexible Betreuung ja, aber bitte mit Ansage

Anders als in der Ganztagsschule haben Sie in der Betreuenden Grundschule (BGS) die Möglichkeit, Ihr Kind jederzeit früher nach Hause gehen oder an einzelnen Tagen gar nicht betreuen zu lassen. Wenn Ihr Kind an einem Tag nicht in die BGS-Betreuung gehen soll, weil es zum Beispiel mit einem Freund nach Hause geht, müssen Sie dies den Betreuerinnen der BGS bitte mitteilen. Diese gehen sonst in der Schule „auf die Suche“ nach Ihrem Kind, wenn es nicht erscheint. Um abzusagen hinterlassen Sie bitte bis spätestens 12 Uhr des entsprechenden Tages eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter der BGS:
Für Halbtagsschüler (Mo-Fr) unter der Telefonnr. 0157/30941057
Für Ganztagsschüler (nur Fr) unter der Telefonnr. 0176/90754421

Ein Eintrag im Lernbegleiter reicht nicht aus, weil diesen nur die Lehrer/innen zu sehen bekommen. Das Kind müsste dann um zwölf Uhr in der Betreuung vorbeigehen und den Lernbegleiter vorzeigen. Das gerät schnell in Vergessenheit, wenn man spannende Nachmittagspläne hat. Daher denken Sie bitte an den Anruf. Herzlichen Dank!

Aktuelle Information zum Info-Elternabend für die Schulanfänger 2022/23

Liebe Eltern,

die steigenden Corona-Zahlen lassen einen Elternabend in Präsenz in der Mensa leider nicht zu.
Aus diesem Grund wird der Elternabend online über BigBlueButton, das Videokonferenzsystem des Landes Rheinland-Pfalz, stattfinden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Den Zugangslink stelle ich Ihnen am Mittwoch, den 08.09. im Laufe des Vormittags hier auf die Homepage.
Wir starten, wie geplant, um 19:30 Uhr. Ich freue mich auf Ihr virtuelles Kommen!

Herzliche Grüße

Valerie Osmenda